Unser Labor

Unser Labor

Auf einer großzügigen Fläche von acht Laboren stellt unser erfahrenes Fachpersonal täglich individuelle Hormonrezepturen für Sie her.

Wir legen größten Wert auf Qualität und Sicherheit bei der Herstellung unserer Rezepturen. Daher verwenden wir ausschließlich hochwertige Ausgangsstoffe in pharmazeutischer Qualität. Zur Überprüfung der Qualität und Identität dieser Ausgangsstoffe halten wir uns an die aktuellen Standards der einschlägigen Arzneibücher, wie zum Beispiel Ph. Eur., DAB und USP. Dazu nutzen wir modernste technische Anlagen wie Hochleistungsflüssigchromatographie (HPLC), Infrarotspektroskopie (IR) und UV-VIS-Spektrometer.

Nach sorgfältiger Prüfung und Freigabe zur Produktion wird die Rezeptur von erfahrenen Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) in unserem modernen Laborbereich unter strengen Hygieneanforderungen von Hand hergestellt. Der gesamte Herstellungsprozess wird dabei computergestützt überwacht, um die Auswahl des korrekten Wirkstoffs sicherzustellen und die Wägungen innerhalb der gesetzlichen Toleranzbereiche zu halten. Unsere eigens entwickelte Software gewährleistet dabei eine hohe Sicherheit und eine vollständige Nachvollziehbarkeit des Herstellungsprozesses.

Unser Personal wird regelmäßig geschult, um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, wobei sich die Schulungen an den Standards des Good Manufacturing Practice (GMP) orientieren.

Dank moderner Gerätschaften wie Sicherheitswerkbänken nach den Normen DIN EN 12469:2000/DIN 12950-10:1991 sind wir in der Lage, auch besondere Arzneiformen wie sterile Augentropfen herzustellen. Durch unser langjähriges Know-how können wir zudem spezielle Arzneiformen wie Lozenges, auch bekannt als buccale Arzneiformen, anbieten.

Alle Parameter, die die Qualität der Ausgangsstoffe beeinflussen könnten, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -druck, werden permanent überwacht und konstant innerhalb der Normvorgaben gehalten.

Um eine Kreuzkontamination zu vermeiden, werden die verschiedenen Hormonklassen in getrennten Räumlichkeiten verarbeitet.

Nach der Abfüllung Ihrer Rezeptur in das Endgefäß erfolgt eine erneute Prüfung durch einen Apotheker, der den Vorgang mit einer digitalen Signatur abschließt und die Rezeptur für den Versand freigibt. So erhalten Sie zeitnah Ihr Paket von der Receptura Apotheke.

Weitere Themen

nach oben