Unser Labor

Unser Labor

Auf einer großzügigen Fläche von acht Laboren stellt unser erfahrenes Fachpersonal täglich individuelle Hormonrezepturen für Sie her.

Für unsere Rezepturherstellung kommen nur hochwertige Ausgangsstoffe in pharmazeutischer Qualität zur Anwendung. Zur Prüfung von Qualität und Identität dieser richten wir uns nach den aktuellen Standards der einschlägigen Arzneibücher, wie z. B. Ph. Eur., DAB, USP. Dazu stehen uns u. a. modernste technische Anlagen, wie eine HPLC (Hochleistungsflüssigchromatographie), ein IR- (Infrarotspektroskopie) oder ein UV-VIS-Spektrometer zur Verfügung.

Nach Prüfung auf Plausibilität und Freigabe zur Produktion wird im nächsten Schritt die Rezeptur von erfahrenen Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) in unserem modernen Laborbereich unter hohen Hygieneanforderungen sorgfältig von Hand angefertigt.

Dabei unterliegt der gesamte Herstellungsprozess einer computergestützten Überwachung, die sicherstellt, dass der korrekte Wirkstoff ausgewählt wird und die Wägungen sich innerhalb des gesetzlichen Toleranzbereich befinden. Dafür wurde eine, eigens auf unsere Bedürfnisse abgestimmte, Software entwickelt. Dies garantiert ein hohes Maß an Sicherheit und bietet eine komplette Nachvollziehbarkeit der Herstellung Ihrer Rezeptur. Des Weiteren sind alle Herstellungsprozesse in einem QM- (Qualitätsmanagement-) System definiert und festgelegt.

Unser Personal wird regelmäßig geschult, um Ihnen eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten.
Die Schulungen orientieren sich an den Standards des Good Manufacturing Practice (GMP, Standard der guten Herstellungspraxis).

Aufgrund moderner Gerätschaften, wie z. B. Sicherheitswerkbänken (Laminar Air Flow) nach den Normen DIN EN 12469:2000/DIN 12950-10:1991 können wir auch besondere Arzneiformen, wie sterile Augentropfen, anfertigen.

Zusätzlich können wir Ihnen durch unser langjähriges Know-how spezielle Arzneiformen, wie die sog. Lozenges, auch bekannt als buccale Arzneiformen, anbieten.
Parameter, welche die Qualität der Ausgangsstoffe beeinflussen, wie z. B. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und – druck, werden permanent überwacht und konstant in den Normvorgaben gehalten.

Damit Ihre Hormonrezeptur keine Kreuzkontamination erfährt, werden die verschiedenen Hormonklassen in getrennten Räumlichkeiten verarbeitet.

Nach Abfüllung Ihrer Rezeptur in das Endgefäß gelangt dieses zusammen mit Ihrem Auftrag zurück in die Hand eines Apothekers. Nach erneuter eingehender Prüfung wird mit einer digitalen Signatur der Vorgang abgeschlossen und für den Versand freigegeben.

Weitere Themen